18 März
2016

Mieterstrom - Produktinnovation erfolgreich umgesetzt

Mit der Zunahme an dezentraler Erzeugung wächst auch die Bedeutung des Eigenverbrauchs. Eine besondere Variante des Eigenverbrauchs ist der „Mieterstrom“.

Als innovatives Produkt der Energiewirtschaft betont „Mieterstrom“ die umweltschonende Erzeugung von Strom und Wärme und ermöglicht den Ausbau der Strom-Eigenproduktion. Für Energieversorger ist das häufig der Einstieg in das Geschäft mit energienahen Dienstleistungen. Das dient der Kompensation von Kunden- und Margenverlusten im Liefergeschäft, betont die regionale Nähe und schafft verbesserte Kundenbindung. Zusätzlich ermöglicht Mieterstrom die Verwertung von lokaler Energieerzeugung bei weiter wachsenden Produktionsmengen, bietet Chancen beim Aufbau von Mikronetzstrukturen und leistet Beiträge zur nachhaltigen Effizienzverbesserung. Getrieben werden Mieterstromprojekte auch durch technischen Fortschritt in lokaler Erzeugung, Speicherung, Energiemessung und Verbrauchs-/Laststeuerung.

Die Planung und Realisierung von Mieterstromprojekten setzt die Lösung verschiedener Aufgaben voraus:

  • Festlegung von Rollenmodell und betriebswirtschaftliche Analyse und Planung (Business Case)
  • Entwicklung des notwendigen Vertragswerks (Messung, Erzeugung, Betrieb, Lieferung)
  • Entwicklung des Organisationskonzepts (Einbettung der neuen Produkte in die bestehenden Prozesse von Betrieb, Vertrieb und Kundenservice)
  • IKT-Umsetzung in den Prozessen

       - Messwerterfassung und -kommunikation
       - Bilanzierung
       - Mengenermittlung
       - Abrechnung

Dabei kann VISOS Sie wirkungsvoll und kompetent unterstützen.

Sprechen Sie uns an und wir zeigen Ihnen effiziente Wege zur Umsetzung von Best Practice Modellen für Mieterstrom-Projekte!


Zurück